Gemeindewahlausschuss: Das Ergebnis ist endgültig

Hemmingen. 

Endlich steht das endgültige Ergebnis der Wahlen der Stadt Hemmingen fest. 9.625 Stimmzettel sind ausgezählt, 28.401 Stimmen den Parteien zugeordnet worden. Die Mehrzahl der Stimmen bekamen die Sozialdemokraten mit 9.692, dich gefolgt von der CDU mit 8.938. Die DUH folgt mit 5.207 Stimmen und die Grünen bilden den Abschluss mit 4.094. Der Einzelkandidat Albrecht Beutnagel hat es trotz 470 Stimmen nicht geschafft, einen Platz im Rat zu bekommen.

Die Kommunalwahl ist in Hemmingen ohne Probleme verlaufen, teilte der stellvertretende Gemeindewahlleiter, Sven Bertram, mit. Einige Beschwerden gab es lediglich bei der etwas längeren Wartezeit im Bürgerbüro. "Da wir eine Vollzeiterkrankte dort haben, mussten die Wähler mit bis zu 20 Minuten Wartezeit rechnen", erklärte Bertram. Die Auszählung der Briefwahlen dauerte auch am längstem am Wahlabend. Gegen 1 Uhr stand das Ergebnis jedoch fest. Auffällig waren einige Bemerkungen auf den Wahlzetteln, die dadurch an Gültigkeit verloren. "Wir erhielten Hinweise zur AfD und auch zu Erdogan", erklärte Bertram. Doch nicht nur das: Neben Blümchen und Smileys auf den Wahlzetteln, bekam die Verwaltung auch Lobesworte eines Wählers. "Darüber haben wir uns natürlich gefreut, der Stimmzettel war dadurch jedoch trotzdem ungültig."
Fachbereichsleiter Sven Bertram erläuterte, wie sich die Sitze im zukünftigen Rat verteilen. Bei der SPD wurden Jens Beismann, Kerstin Liebelt, Anette Wnendt und Kurt Pages direkt gewählt. Kerstin Schönamsgruber, Susanne Wienigk-Andreas, Dirk Fahlbusch, Hans-Karl Löber und Dirk Hartmann wurden per Liste in den Rat gewählt. Bei den Christdemokraten wurden Ulff Konze, Jan Dingeldey, Doris Linkhof, Christian Baxmann und Aaron Oelkers direkt gewählt. Svanburga von Alten-Rilinger, Marc Schwertfeger und Michael Körner wurden per Liste in den Rat gewählt. Bei den Grünen wurden Ulrike Roth und Joachim Steinmetz wurden direkt gewählt. Dorit Miehe und Roman Binder wurden per Liste gewählt. Bei der DUH wurden Wolf Hatje, Bernd Filax und Holger Falke wurden direkt gewählt. Markus Schneider und Kathrin Heise wurden per Liste in den Rat gewählt.

Der Gemeindewahlausschuss stellte mit einstimmigen Beschlüssen das endgültige Wahlergebnis für den Rat der Stadt Hemmingen fest.

cms, 15.09.2016, 14:53
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?