Gelungene Premiere der Leichtathletinnen

Hemmingen. 

Das neu zusammengesetzte Mädchenteam der Carl-Friedrich-Gauß-Schule Hemmingen nahm erstmals an dem Bezirksentscheid des Leichtathletikwettkampf für Jugend trainiert für Olympia teil. Am 25. Mai um 9.30 Uhr hörte man im Erika-Fisch Stadion in Hannover den ersten Startschuss. Zum ersten Mal traten auch die Leichtathletinnen der KGS gegen drei weitere Schulen aus dem Bezirk im Speerwerfen, Kugelstoßen, Hochsprung, Weitsprung, 100-Meter-Lauf, 800-Meter-Lauf und Staffellauf an. Das neu formierte Team war von der ersten Minute an mit viel Spaß, Teamgeist und Motivation dabei. Die Mädchen stellten ihr Können unter Beweis, warfen und sprangen Bestzeiten und -höhen und ließen die anderen Schulen mit einem großen Punktevorsprung hinter sich. Dadurch haben sie sich für die Landesmeisterschaften in Wilhelmshaven, die am 15. Juni dieses Jahr Jahres ausgetragen werden, qualifiziert. Paulina Frankenberg nutzte diesen Wettbewerb, um sich mit ihrer persönlichen Bestleistung von 14,49 Meter im Kugelstoßen für die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften ihrer Altersklasse zu qualifizieren. Unter Begleitung von Phillip Tänzer und Katharina Affelt bewiesen neben Paulina Frankenberg auch Louisa Mulder, Samira Wernli, Amelie von Nitzsche, Pia Gibron, Selina Neubert, Lara Siemer, Jette Rühmann, Annemarie Oertelt, Viktoria Müller und Carlotta Wolters, dass die KGS auch in der Leichtathletik mitmischen kann. 

cms, red, 28.05.2016, 01:34
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?