Feuerwehrgerätehaus: Wie geht es weiter?

Arnum / Harkenbleck. 

Wie es mit dem Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Arnum weiter geht, bleibt bis auf weiteres offen. Wie die Stadtverwaltung in der Fachausschusssitzung mitteilte, habe sich die Feuerwehrunfallkasse gegen die bisherigen Planungen ausgesprochen.

"Wir haben die Unfallkasse in die Arbeiten mit einbezogen, da einige Kameraden ihre Bedenken geäußert hatten", erklärte Sven Bertram von der Verwaltung. Bereits im Juni soll die Unfallkasse die Planungen in Frage gestellt haben. Grund für die Bedenken seien die Pfeiler in der Fahrzeughalle, die jedoch nicht herausgenommen werden können, wie Axel Schedler von der Verwaltung erklärte. "Wir kommen so nicht weiter und warten jetzt auf das Gespräch mit der Unfallkasse", so Bertram weiter. Dieses soll schnellstmöglich stattfinden. Das sich jedoch schnell etwas tun muss, sei klar. "Die Unfallkasse hat erklärt, dass das Gerätehaus in diesem Zustand nur noch für fünf bis acht Jahre genehmigt werden kann", erklärte Schedler.

cms, 17.08.2016, 07:24
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?