Fahrradwerkstatt geht in die Sommerpause

Pattensen. 

Die Ehrenamtlichen der Fahrradwerkstatt bleiben am Rad. Gemeinsam mit einigen Flüchtlingen haben sie in den vergangenen sechs Monaten 87 Fahrräder in und um Pattensen eingesammelt und wieder nutzbar gemacht.

Auch wenn an manch einem Freitag bis zu 30 "Neukunden" mit dem Bedarf nach einem Fahrrad sowie zehn bis 20 kleinere oder mittelgroße Reparaturen auf dem ehemaligen Hofgelände der Familie Weidemann aufgelaufen sind, haben alle Helfer der Fahrradwerkstatt viel Spaß an ihrer Arbeit. Das Team setzt sich seit nunmehr einem Jahr aus Mitgliedern des ADFC Abteilung Hemmingen/Pattensen, dem Flüchtlingsnetzwerk Helfern aus Koldingen, Pattensen, wie auch aus Hüpede und fünf Flüchtlingen aus Syrien/Iran/Irak im Alter zwischen zwölf und 52 Jahren zusammen. Eine bunte Truppe, die immer wieder die passende Idee für ein zu reparierendes Fahrrad hat und viel voneinander lernt.

Am 27. Juni gehen die Ehrenamtlichen in den Urlaub und öffnen am 5. August von 15 bis 17 Uhr wieder ihre Tore in der Talstraße 5.

cms, red, 27.06.2016, 00:07
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?