Eine Reise um den Globus

Hemmingen. 

In einem bunt gemischten Programm spielen die Schüler der Waldorfschule Hannover-Maschsee in der Hemminger Trinitatiskirche Lieder, rund um den Globus zu Gunsten von Geflüchteten. Im Konzert am 11. September führen irische und englische Fiddle-Melodien, die Europa-Hymne, afrikanische und persische Lieder rund um den Globus. In einem bunt gemischten Programm spielen die Schüler ihre Musik, dazwischen singen und spielen die Musiker gemeinsam mit dem Publikum oder entführen es musikalisch in den Orient.

Die Schüler der sechsten Klassen der Freien Waldorfschule Maschsee sind die Hauptakteure in diesem Konzert. Sie musizieren seit drei Jahren in einer Orchester-AG und haben sich innerhalb der Schule schon in zahlreichen Auftritten präsentiert. Etliche Schüler sind auch Mitglied in anderen Orchestern oder beispielsweise im Mädchenchor Hannover. Nun haben sie gemeinschaftlich den Wunsch geäußert, für Geflüchtete zu musizieren. Johanna Udert hat Geige, Bratsche und Musikpädagogik studiert und ist an der Freien Waldorfschule Maschsee als Musiklehrerin tätig. Ein besonderes Anliegen ist ihr das elementare Orchesterspiel: Möglichst viele Kinder und Jugendliche sollen mit Freude in das gemeinsame Musizieren einbezogen werden.

Der Eintritt ist frei - am Ausgang werden Spenden erbeten für Projekte mit Geflüchteten.

cms, 01.09.2016, 09:07
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?