"Dem Badespaß steht nichts im Wege"

Hemmingen. 

Seit Sonntag, 15. Mai, dürfen Badegäste in den freigegebenen Seen und Badestellen der Region Hannover wieder schwimmen. "Dem Badespaß steht nichts im Wege", verkündete heute Niedersachsens Gesundheitsministerin Cornelia Rundt. Die bereits vorliegenden Messergebnisse zeigen, dass von aktuell 272 Badestellen in Niedersachsen 244 als ausgezeichnet eingestuft wurden, 19 als gut und drei als ausreichend. Kein Badegewässer wurde bisher als mangelhaft eingestuft.

Auch dem Strandbad Hemmingen wurde heute eine Wasserprobe entnommen. Bereits vor einigen Wochen wurde eine erste Probe zur Überprüfung ins Labor gebracht. Die Ergebnisse waren gut. "Naherholung wird in der Region Hannover groß geschrieben. Die Region bietet mit insgesamt 23 Badegewässern den Menschen in der gesamten Region Orte zum Abschalten und Kraft tanken", so Regionspräsident Hauke Jagau. Im vier Wochen Rhythmus werden die Bäder vom 15. Mai bis zum 15. September regelmäßig überprüft.

Betreiber Jürgen Grambeck teilte erfreut mit, dass das Strandbad ab dem 28. Mai wieder geöffnet hat. Denn auch in Hemmingen war die Wasserqualität ausgezeichnet. "Man sollte so wenig wie möglich am Bad machen, um die Wasserqualität zu beeinflussen. Wir haben hier ein Naturbad mit Pflanzen im Wasser. Eine intakte Natur ist sehr wichtig." Dass immer Bakterien im Wasser gefunden werden, sei normal, erklärte Mustafa Yilmaz, Leiter des Fachbereichs Gesundheit der Region Hannover. Jedoch sind die gemessenen Werte so gering, dass sie keinen Schaden verursachen. "Sollten wir erhöhte Werte finden, wird das Bad nicht zum Baden freigegeben", so Yilmaz. Bürgermeister Claus-Dieter Schacht-Gaida betonte, dass das Hemminger Strandbad ein "toller Ort zum Entspannen und relaxen" sei, "besonders gut geeignet für Familien".

cms, 18.05.2016, 14:12
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?