Das erwartet bauhof-Besucher im Juni

Hemmingen. 

Mit einem abwechslungsreichen Programm startet der Bauhof in den Juni. Begonnen wird am Freitag, 3. Juni, mit Dieter Baumann. Ab 20 Uhr wird er mit seinem Kabarett „Dieter Baumann, die Götter und Olympia“ auf der Bühne sein. 

Mit einer großen Portion Selbstironie nimmt Dieter Baumann sein Publikum mit auf die Reise durch die Welt des Sports. Genauer: nach Olympia. Dieter Baumann erzählt Geschichten aus dem olympischen Dorf, erzählt von Begegnungen in Kenia, den Fidschi Inseln und von der Schwäbischen Alb. Er erzählt die Geschichten so, dass sein Publikum schon nach fünf Minuten glaubt mit einem alten Bekannten am Küchentisch zu sitzen. Doch was heißt erzählen: Seine Geschichten sind, sprachlich wie mimisch kleine anekdotische Kunstwerke.

Und natürlich kommen die Läufer mehr als auf ihre Kosten. Denn er schlüpft auf der Bühne in die Rolle des Laufexperten.

Der Eintritt kostet 18 Euro, ermäßigt 15 Euro.

Weiter geht es am Mittwoch, 8. Juni, mit den Deveser Fotografen Rita und Harald Schneider. Ab 20 Uhr wird er seine audiovisuelle Digitalshow „Äthiopien – Die Wiege der Menschheit“ dem Publikum präsentieren.

Äthiopien kann mit einigen Highlights aufwarten, die ihresgleichen suchen und die eine Reise durch dieses Land ungemein spannend machen. Äthiopien wird als die Wiege der Menschheit bezeichnet, hat die älteste, christliche Kirche, ist das höchst gelegene Land Afrikas und das Ursprungsland des Kaffees. Außerdem hat der Vielvölkerstaat mehr als 80 ethnische Gruppen mit einer eigener Sprache und einer sehr archaischen Kultur. In der Multivisionsschau nehmen die Fotografen Rita und Harald Schneider den Zuschauer mit in den Norden und den Süden Äthiopiens. Sie berichten vom Ursprung des Blauen Nils und von den Simien Bergen mit ihren bis zu 4.500 Meter hohen Gipfeln und den hier lebenden endemischen Tieren wie den Dscheladas. Sie sind mit Tausenden von einheimischen Pilgern in Axum beim Marienfest Hidar Zion und besuchen die einmaligen Felsenkirchen in Lalibela.

Im Süden reisen sie entlang des afrikanischen Grabens und besuchen die Völker des Südens. Sie geben den Besuchern des Bauhofs einzigartige Einblicke in das bedeutendste Ritual der Volksgruppe der Hamar - dem Initiationsritus der “Bull Jumping Ceremony” und treffen die Frauen der Mursi mit ihren ungewöhnlichen Tellerlippen. Noch nie gesehene Ausblicke aus luftiger Höhe runden diese Multivisionsschau über das afrikanische Land ab.

Der Eintritt kostet 8 Euro.



Weiter geht es am Dienstag, 14. Juni. Linda Zervakis wird ab 20 Uhr ihre Geschichten aus dem Kiosk erzählen. Mit „Königin der bunten Tüte" kann sich das Publikum auf einige Überraschungen freuen.

Linda Zervakis ist als Tochter griechischer Eltern in Hamburg geboren. Seit 2001 ist sie als Redakteurin und Nachrichtensprecherin für den NDR tätig und spricht seit Mai 2013 die ARD-Tagesschau um 20 Uhr. Im bauhof Hemmingen wird sie aber nicht die neuesten Nachrichten aus Deutschland und der Welt verkünden sondern präsentiert den bauhof-Gästen ihre eigene Geschichte.

So, wie Linda Zervakis heute in die Wohnzimmer der Nation guckt, hat sie früher aus dem Kiosk ihrer Eltern geschaut. Was sie da gesehen hat? „Leute, die zum Frühstück Kräuterschnaps bestellen“. Und natürlich: Gute, herzliche Typen, die sich in ihrem Kiez umeinander kümmern und ihre Roth-Händle, Dickmanns-Frischebox und bunte Tüten seit 20 Jahren bei Familie Zervakis kaufen. Linda hatte Glück, eine gute Schule und den festen Willen, nicht für immer aus dem Büdchen zu schauen. Der Rest ist ihre Geschichte.

Der Eintritt kostet 22 Euro, ermäßigt 18 Euro.

Den Abschluss bilden am Sonntag, 19. Juni, die Old Virginny Jazzband. Ab 11 Uhr werden die Musiker ihr Programm „Old School Jazz trifft Gold-Sister“ zum Jazzfrühschoppen präsentieren.

Traditionell swingt die Old Virginny Jazzband einmal im Jahr im bauhof – und featured immer wieder hervorragende Solistinnen und Solisten. Zum 30-jährigen Bühnenjubiläum gab es im vergangenen Jahr – nach dem Neujahrsjazz im Januar - gleich zwei weitere Auftritte im Sommer. Dabei ließ die Saxophonistin Sigrun Krüger von der Gruppe „Sistergold“ die Herzen der coolen Jazzer mit ihren brillanten Soli heiß laufen – und gemeinsam begeisterten die Herren mit Dame das Publikum. Diesen Sommer gibt es das Revival – die Virginnies spielen wieder mit Sigrun Krüger im bauhof auf und lassen Altbekanntes und weniger gehörte Swing- und Dixietitel neu aufleben.  

Der Eintritt kostet 10 Euro.


Kartenvorverkauf:

„et cetera“, Hemmingen, Rathausplatz 2 (0511-2348080)

Buchhandlung Decius, Laatzen, Leine-Center, Marktplatz 11 (0511-82 2000)

Schreib Gut(h), Hem.-Arnum, Göttinger Str. 62, (05101-4844)

Online-Bestellungen unter www.bauhofkultur.de

cms, 23.05.2016, 11:35
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?