Ausbildungslotsen kommen an die KGS

Die KGS Hemmingen wird 2017 einen Ausbildungslotsen bekommen.Kerstin Liebelt, Regionsabgeordnete, freut sich, dass die KGS bald Ausbildungslotsen bekommen wird.

Hemmingen / Region. 

Der Übergang zwischen Schule und Berufsausbildung ist nach wie vor eine große Herausforderung für junge Menschen. Die Ausbildungslotsen leisten in dieser Orientierungsphase und darüber hinaus eine wichtige Arbeit. Die Region Hannover plant nun mit dem Projekt „Ausbildungslotsen – Verlängerung bis 2021“ die Fortführung der Ausbildungslotsen um weitere fünf Jahre und die Ausdehnung von jetzt 19 auf dann 23 Schulen. Fast 7.500 Schülern werden damit in der Region Hannover erreicht. Auch die KGS Hemmingen ist ab dem 1. Januar 2017 mit einer Stelle bei den am Projekt beteiligten Schulen dabei. „Ich freue mich, dass die Arbeit der Ausbildungslotsen ab 2017 auch an der KGS Hemmingen starten kann. So bekommen die Schüler einen Ansprechpartner, der ihnen beim Übergang von Schule und Beruf individuell zur Seite steht und damit ihre beruflichen Perspektiven verbessert“, so die SPD-Regionsabgeordnete Kerstin Liebelt.
Die entsprechende Beschlussvorlage wird am 9. Juni im Ausschuss für das Programm gegen Jugendarbeitslosigkeit beraten sowie in der Regionsversammlung am 21. Juni abgestimmt.

cms, red, 08.06.2016, 01:49
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?