Auch die CDU will den roten Belag

Ulff Konze, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Hemmingen

Hemmingen. 

Nach den Sozialdemokraten wollen sich nun auch die CDU-Mitglieder mit roter Farbe auf der Straße befassen: „Unser Ziel ist, es mittel- und langfristig alle gefährlichen Rad- und Fußwegquerungen mit roter Farbe zu markieren. Roter Fahrbahnbelag trägt zur Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer bei und ist eine gute Sache", unterstreicht Ulff Konze, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Hemmingen. Insoweit gehe der Antrag der SPD-Fraktion, die Querung am Real-Kreisel mit roter Farbe zu markieren (wir haben berichtet), in die richtige Richtung. "Rund 60 Prozent der Fahrradunfälle im Stadtgebiet passieren beim Kreuzen von oder Abbiegen in Straßen. Deshalb sollten mittel- und langfristig alle Querungen mit Gefahrenpotentialen mit einem solchen roten Fahrbahnbelag ausgestattet werden", fordert der CDU-Mann. Alle Querungen auf einmal gehe natürlich nicht, deshalb sollte nach Meinung der CDU eine Prioritätenliste unter Einbindung von Fachleuten wie der Polizei, dem ADAC und dem ADFC entwickelt werden.

hug, 20.07.2016, 00:06
Redakteure LON

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?