Schützen nehmen Eier ins Visier

Peter Krause (links) nimmt den Pokal vom Ersten Vorsitzenden Andreas Aue in Empfang.

Ingeln. 

80 Teilnehmer, davon ungefähr die Hälfte Kinder und Jugendliche, beteiligten sich am vergangenen Samstag am traditionellen Eierschießen im Ingelner Schützenhaus. Dass dieses sehr beliebt ist, ist zwar nicht neu, aber in diesem Jahr reichten die vorhandenen Sitzplätze gerade noch aus. Beim Eierschießen geht es einerseits darum, mit dem Luftgewehr oder dem Lichtpunktgewehr nach einem Punktesystem eine möglichst große Anzahl Eier zu erringen, denn schließlich steht Ostern vor der Tür.

Dabei erreichte Ralf Radkewitz mit 96 Eiern die höchste Zahl. In einem zweiten Wettbewerb kämpften alle Teilnehmer darum, mit dem besten Schußss den Pokal des Eierkönigs zu gewinnen, den sich Peter Krause mit dem Teiler 11,6 sichern konnte. Gegen Abend freuten sich dann alle auf "Eier satt" in verschiedenen Variationen.

msa / Jürgen Schmidt; Foto: Schmidt, 22.03.2016, 12:48

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?