AWO unterwegs in Tirol

Gruppenfoto mit den Pensionswirten Marktreiter (links)Bummel durch Rattenberg, der kleinsten Stadt in ÖsterreichDie Rhythmusgruppe zur einheimischen MusikKurioses Grabkreuz auf dem Museumsfriedhof KramsachGipfelkreuz vom MarkbachjochRückreise - warten auf den Bus

Rethen / Koldingen / Reden . 

Ende Mai hat der AWO-Ortsverein Rethen-Koldingen-Reden für sechs Tage eine Reise nach Radfeld in Tirol unternommen. Schon die Hinfahrt am Sonntag im klimatisierten Bus ließ die Urlaubsvorfreude aufgrund der sommerlichen Temperaturen um 30 Grad Celsius schnell steigen. Am Abend saß die Busgemeinschaft noch lange bei einigen Gläschen und vielen Gespächen draußen vor der Pension. Die Wirtsleute hatten der Gruppe vorher einen herzlichen Empfang geboten. Der Reiseorganisator Siegfried Arndt freute sich: "Ein toller Reisebeginn, so kann es weiter gehen. Ich bin sehr zufrieden!" Für einige Teilnehmer war es auch ein Wiedersehen. In den 70er Jahren waren sie hier mit der Arbeiterwohlfahrt als Begleitung, um mit Rethener Kindern die Sommerferien zu genießen.

Ein Ausflug zum Achensee und der Besuch auf der Gramai-Alm standen auf dem Programm. Für eine Schiffsfahrt war es etwas stürmisch und so ging es rasch weiter zur Alm. Trotz des nicht gerade freundlichen Wetters hier oben auf über 1.200 Höhenmetern, machte dieser Ausflug allen Spass. Zum Tagesausklang in der Pension war Spielezeit angesagt. Am nächsten Tag erwartete uns Sigi, ein einheimischer Reiseleiter. Das Programm wurde kurzfristig aufgrund seiner Wetterprognose geändert. Wir fuhren ins Kühtai (Kuhtal). Im Wintersportort Kühtai konnten wir uns im Neuschnee vergnügen. Dann ging es von über 2.000 Meter über eine faszinierende Serpentinenstrecke hinunter ins Oetztal. Im kleinen Ort Oetz - ebenfalls nur Sonnenschein. "Oetz ist übrigens der wärmste Ort in Österreich," so Sigi der Reiseleiter.

Schon um 7 Uhr waren am nächsten Morgen einige Frauen zur dörflichen Kneippanlage unterwegs. Der Rest der Gruppe ließ es ruhiger angehen. Die zu Fuß erreichbare kleinste Stadt Österreichs, Rattenberg am Inn, sollte erkundet werden. Ein Bummel durch die sonnigen Straßen, ein Besuch im Augustiner-Museum und mit dem Aufzug hinauf zur Burgruine mit Freilichtbühne. Von dort ein phantastischer Blick auf Rattenberg und die herrliche Umgebung. Der Abend klang mit alpenländischer Musik und Tanz harmonisch aus. Am nächsten Vormittag wurden wir beim "Wilden Käser" in Gasteig erwartet. Die Besichtigung und Verkostung animierte zum Kauf des kleinen und großen "Stinker", einem geschmackvollen Weichkäseprodukt der urigen Käserei. Zur Griesneralm war es nicht mehr weit. Sie liegt auf etwas über 1.000 Meter direkt an einer Steilwand am Wilden Kaiser. Rings um die Reisegruppe Gipfelkreuze, einige Gleitschirmflieger und immer wieder Skifahrer. Diese wanderten die steilen Wege hinunter, von den großen Schneefeldern kommend wo sie ihren Sport betreiben konnten. Auf der Rückfahrt besuchen die Reisenden noch den Museumsfriedhof in Kramsach, historische Grabkreuze und die Inschriften brachten sie zum Schmunzeln. Am Abend gab es viel zu erzählen.

Das nächste Ausflugsziel war die Wildschönau. Mit der Kurkarte geht es kostenfrei mit der Gondelbahn hinauf zum Markbachjoch. Der Gipfel ist fast 1.500 Meter hoch. Spaziergänge bei herrlichem Wetter und der Aufenthalt in der Rübezahl-Hütte werden bei vielen lange in Erinnerung bleiben. Am letzten Abend verabschiedet die Gruppe Tirol mit einem zünftigen Berggewitter. Unheimlich, so einem Naturschauspiel beizuwohnen. Trotzdem war es ein gelungener schöner Urlaub.

Die Rückreise am Sonnabend verlief ohne Probleme. Zurück in Rethen und Koldingen wurden Koffer und die Einkäufe vom "Wilden Käser" verteilt. Verabschiedung. "Für das kommende Jahr laufen schon die Planungen," so Siegfried Arndt. "Mir hat es sehr gut gefallen. Ich fahre nächstes Jahr wieder mit," so sprach Helga Büschking, die Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt, allen Teilnehmern aus der Seele.

red, 04.07.2016, 09:24

Kommentare

Keine Kommentare

Benutzeranmeldung

Zum Kommentieren bitte anmelden
Anmelden

Kennwort vergessen?